from tennessee, with love

sample southern bbq meat with big stuff sandwiches

english

Please: Can we all just let go of the stereotype, once and for all, that America is a culinary wasteland? (Note: I am not American, am not in a relationship with an American, and am not being paid by an American to write these words.) Yes, the U.S. is the home of such atrocities as the Supersized burger, spray cheese, and the doughnut breakfast sandwich. But judging a nation’s food culture by its junk and fast food is hardly fair—let that country that is without sin throw the first stone. (Hello, Spaghettieis, teddy bear-shaped lunch meat?)

For those who remain unconvinced of the richness of the American culinary tradition, perhaps some meaty soul food from Kreuzberg’s Big Stuff Smoked BBQ will do the trick. The duo behind the new food stand in Markthalle Neun have imported an authentic BBQ from Tennessee, the kind of monstrosity that can fit an entire pig—or a comparably hefty hunk o’ meat—for super-slow cooking in the BBQ tradition of the deep South. That means hours-long smoking over wood chips for aromatic, flavourful, and unbelievably tender meat, like Big Stuff’s beef brisket or pulled pork sandwiches in crisp buns, dressed up with pickled jalapeños and spicy BBQ sauce, or bone-in pork chops gone sticky with apple glaze.

Come hungry, darlin’. -[hh]

[Image: Wood for smoking, courtesy of Big Stuff Smoked BBQ]

deutsch

Können wir bitte, bitte endlich das unsägliche Vorurteil vergessen, demzufolge die US-Amerikaner kulinarische Neandertaler sind? (Übrigens: Die Autorin dieses Artikels ist keine Amerikanerin, mit keinem Amerikaner liiert und wird auch von keinem Amerikaner dafür bezahlt, diesen Artikel hier zu schreiben.) Zugegeben, die USA haben Scheußlichkeiten wie den Supersized Burger, Sprühkäse oder das Doughnut-Breakfast-Sandwich hervorgebracht. Aber die Küche einer ganzen Nation auf Grundlage ihrer Junkfood-Auswüchse abzuqualifizieren, ist mies. (Wir sagen nur: Spaghettieis und Gesichtswurst.)

Für alle unter euch, die in Sachen US-amerikanische Esskultur nach wie vor skeptisch sind, könnte ein Besuch in der Kreuzberger Markthalle Neun einiges ändern. Big Stuff Smoked BBQ heißt ein neuer Stand, dessen Betreiber-Duo einen Grill nach Berlin gebracht hat, wie er üblicherweise im US-Bundesstaat Tennessee zum Einsatz kommt. Auf das Riesending passt, wenn's sein muss, ein ganzes Schwein. Zubereitet wird das Fleisch nach der Tradition des Südens – das heißt: sehr, sehr langsam. Stundenlanges Räuchern über Holzspänen macht das Fleisch sehr aromatisch und zart. Probiert Big Stuffs Beef Brisket, Bone-in-Pork-Chops mit Apfelglasur oder Pulled-Pork-Sandwiches im knusprigen Brötchen, gekrönt mit eingelegten Jalapeños und scharfer BBQ-Soße.

Come hungry, darlin’.-[hh]

[Bild: Räucherholz, mit freundlicher Genehmigung von Big Stuff Smoked BBQ]

Big Stuff Smoked BBQ

Open Fridays 12.00-19.00 and Saturdays 9.00-16.00 | Eisenbahnstr. 42-43 | facebook.com/bigstuffsmokedbbqberlin