delirium tremens

our roundup of the best hangover foods

english

Feel dizzy, irritable, and achy? Feel like a pack of rats gave birth in your mouth and died? Congratulations—you’re hungover. Even in this medically advanced day and age, hangovers—the common cold of (idiotically) self-afflicted maladies—are, as of yet, incurable. In an attempt to make them a bit more doable, however, and just in time for the imminent Berlin Art Week post-pre-post vernissage shakes, we’ve selected a few of the city’s most effective, delicious, and alcohol-absorbent hangover dishes. Bon appetit. (Now go back to bed.)

Prenzlauer Berg: “Strammer Max” at Engelberg
All sexual connotations of its dubious name aside, there’s nothing like a hot-and-soggy “Strammer Max” to settle the stomach post-binge. Made up of three out of the four most effective hangover-soothing substances (butter-fried bread, ham, and eggs), the most delicious (and portion-appropriate) variety of this traditional Berlin open-faced sandwich can be found at Oderberger Straße’s Swiss-Franconian brunch bistro, Engelberg. (Located, incidentally, right down the street from one of Berlin’s finest spots for hangover soother #4, caffeine.)

Oderberger Str. 21 | No website | Open Tues.-Sat. 10.00-22.00, Sun. 10.00-18.00

Friedrichshain: Käsekrainer at Mutzenbacher
What could be better for a hangover than sausage and cheese? Sausage stuffed with cheese, of course. Known to throw back a pint or two, the Austrians have gifted the world with the gratifyingly greasy sausage known as the Käsekrainer: a hefty tube o’ meat stuffed to the bursting with, that’s right, molten gobs of cheese. Friedrichshain’s new-ish Austrian locale Mutzenbacher serves this sinful super-sausage with a side of traditional potato salad. A Guaten.

Libauerstr. 11 | Facebook page | Open Tues.-Sun. 9.00-23.45

Wilmersdorf: everything at Rogacki
Pickled fish, pickled onions; greasy meat, greasy potatoes. According to urban legend, the list of perfect hangover foods is long—and old-school west-end deli Rogacki is the home of pretty much all of it. Dating back to the 1920s, this famed fine foods emporium includes several bustling food counters that serve up pretty much anything a hungover belly could crave, from Boulette (of the pork, fish, or turkey variety), quivering Leberkäse or crispy Spanferkel, potato salad packed with herring and pickles, even oyster-and-wine specials for a hair of the dog lunch gone classy. The only downside: standing tables only, so the catatonically hungover may do better staying horizontal and phoning in for a pizza.

Wilmersdorfer Str. 145-6 | rogacki.de | Open Mon.-Weds. 9.00-18.00, Thurs. 9.00-19.00, Fri. 8.00-19.00, Sat. 8.00-16.00

[Image: Hungover iPhone shot of Engelberg, by fronx]

deutsch

Schwindelgefühle, Übellaunigkeit, Kopfschmerzen, meterdicker Pelz auf der Zunge? Glückwunsch! Ihr seid verkatert. Schlechte Nachricht: Aller medizinischen Fortschritte zum Trotz ist der Schnupfen unter den weitverbreiteten, selbstverschuldeten Malaisen nach wie vor – frustrierenderweise – nur schwer heilbar. Gute Nachricht: Weil wir uns zugegebenermaßen mit dem fiesen kleinen Tiger ganz gut auskennen, haben wir rechtzeitig zu den anstehenden, kunst-induzierten Rauschgelagen im Zusammenhang mit der Berlin Art Week ein paar Tipps zusammengestellt, wo und wie ihr dem Kater Beine machen könnt – und zwar auf effektive, leckere und alkoholneutralisierende Weise. Mahlzeit! (Und jetzt weitergepennt!)

Prenzlauer Berg: “Strammer Max” im Engelberg
So mancher Kater-Experte meint ja, ein strammer Max noch vor dem Aufstehen wirkt Wunder. Gut. Sagen wir jetzt mal nix dazu. Aber nach dem Aufstehen, so viel ist klar, gibt’s zur Befriedigung von hochkalorischen Post-Kater-Gelüsten nichts Besseres als einen heißen, saftigen „Strammen Max“. Die beste Ausführung dieser traditionellen, aus butterdurchtränktem Brot, Schinken und Spiegelei bestehenden Berliner Trashfood-Herrlichkeit ist im fränkisch-schweizerischen Bistro Engelberg auf der Oderberger Straße zu haben. (Zufälligerweise unweit einer weiteren, auf Platz 4 verdrängten Top-Adresse für ein unverzichtbares Anti-Kater-Elixier: Kaffee.)

Oderberger Str. 21 | No website | Open Tues.-Sat. 10.00-22.00, Sun. 10.00-18.00

Friedrichshain: Käsekrainer im Mutzenbacher
Wer seinen Kater besänftigen will, der sollte es mal auf die österreichische Art probieren – und zwar mit Käse und Wurst. Unsere österreichischen Nachbarn sind zwar genauso schlimme Schnapsdrosseln und Schluckspechte wie wir, dafür haben sie sich ihre kulinarischen Anti-Kater-Lorbeeren mehr als verdient – und zwar mit einem hochwirksamen Katergegengift: der vor Fett triefenden, mit Käse gefüllten, an allen Ecken und Enden vor Wurstpower aufplatzenden Käsekrainer. In dem jungen Friedrichshainer Gastro-Zuwachs Mutzenbacher ist neben anderen österreichischen Köstlichkeiten auch die sündige Käsewurst mit Kartoffelsalat im Angebot. A Guaten.

Libauerstr. 11 | Facebook page | Open Tues.-Sun. 9.00-23.45

Wilmersdorf: Alles, was das Herz begehrt, im Rogacki
Matjes, eingelegte Zwiebeln, fettes Fleisch: Wenn man geübten Trinkern glauben schenken darf, ist die Liste geeigneter Rezepte gegen Katersymptome lang. Das West-Berliner Urgestein Rogacki jedenfalls hat so ziemlich alles im Angebot. Seit seiner Gründung in den zwanziger Jahren punktet dieser Delikatessentempel mit allerhand Deftigem – von Schweine-, Fisch- und Truthahnfrikadellen über Leberkäse, Spanferkel und Kartoffelsalat mit Hering und sauren Gurken. Sogar Austern und Wein sind für die verkaterten Aristokraten unter euch im Angebot! Einziger Nachteil: Es gibt nur Stehtische. Weswegen sich der ein oder andere dann wohl doch dafür entscheiden wird, in der Horizontalen zu verbleiben und den Pizzaservice anzurufen.

Wilmersdorfer Str. 145-6 | rogacki.de | Open Mon.-Weds. 9.00-18.00, Thurs. 9.00-19.00, Fri. 8.00-19.00, Sat. 8.00-16.00

[Bild: Verkatertes iPhone Bild vom Engelberg, von fronx]