extraordinarily ordinary

no-frills glassware at charlottenburg’s glasklar shop

english

We’re special. You’re special. Your kid is special. Your dog, too. But when everybody clamours to declare themselves so very special, the word loses all its significance. Everyone wants to believe they’re someone extraordinary and great, and in this electronic day and age, when endless choice and possibility make expressing our individuality almost a requirement, remaining ordinary can be quite daunting. But let’s face it: You’re kind of ordinary. We’re ordinary. And that’s okay. (As long as we’re a different kind of ordinary than the next, that is.)

While the rest of the world seeks “special” status, Jan Hinrichs, owner of the Glasklar shop, has vowed to be anything but. “The special thing about this store is that it’s not special at all,” he says of his Charlottenburg glassware store, in which he sells nothing but delightfully ordinary objects made of clear glass. With modest prices ranging from €1 to €40, the store offers a wide variety of no-frills receptacles, like wine glasses, vases in all shapes and sizes, swing-top bottles, teapots, pitchers, and charming jars, along with simple, streamlined Bauhaus-style glassware. In business since 1987, Glasklar’s very ordinariness is, of course, extraordinary.

[Image: Glasses, by sugarhigh]

deutsch

Wir sind einzigartig, ihr seid einzigartig, eure Kinder auch und der Hund erst recht. Aber wenn tatsächlich alle so einzigartig sind, verliert dann dieses Wort nicht an Bedeutung? Jeder möchte daran glauben, außergewöhnlich und großartig zu sein, aber im elektronischen Zeitalter, das den Individualitätsterror in Form sozialer Netzwerke zur Vollendung gebracht hat, ringt es durchaus Respekt ab, wenn sich Menschen und Dinge so gewöhnlich geben, wie sie es sind. Und mal ehrlich: Ihr seid gewöhnlich, wir sind gewöhnlich, und das ist auch gut so. (Solange wir auf unterschiedliche Weise gewöhnlich sind, versteht sich.)

Während der Rest der Welt „besonders“ sein will, sagt Jan Hinrichs von seinem Fachgeschäft Glasklar: „Das Besondere an diesem Laden ist, dass er überhaupt nicht besonders ist.“ Das Charlottenburger Glaswarengeschäft führt ausschließlich einfache Gebrauchsgegenstände aus Glas. Die Preise reichen von einem bis vierzig Euro, im Angebot sind schlichte Gefäße aller Art, darunter Weingläser, Vasen in allen erdenklichen Formen und Größen, Bügelverschlussflaschen, Teekannen, Krüge sowie Glaswaren im Bauhaus-Stil. Seit 1987 überzeugt Glasklar mit gediegener Einfachheit und ist damit alles andere als gewöhnlich.

[Bild: Gläser, von sugarhigh]

Glasklar

Open Mon.-Fri. 11.00-18.30, Sat. 11.00-16.00
 | +49303131037 | Knesebeckstr. 13-14 | No website