granny dearest

new supper club pays homage to mum’s mum’s cooking

english

Our grandmothers’ cooking is a testament to the power of love as a secret ingredient. A short poll around the office turned up these:

Gregor’s Oma Helga Dora fed him schnitzel after school. Afterward, she’d pour the leftover egg from breading the meat into the hot pan, and this buttery dollop of scrambled egg was the best part of the meal.
Sidsel’s memories of her Danish mormor Asta are wrapped up in her grandmother’s signature chocolate cake, always the subject of much talk amongst the grandkids.
Alex and his grandma Janice had the sacred tradition of making blueberry and pumpkin pies together for Thanksgiving.
Hilda’s Taiwanese waipo made the best stewed pork belly, and zongzi, sticky rice steamed in bamboo leaves.

Mother’s Mother is a new, weekly supper club featuring the cherished recipes and flavours of grandmothers’ cooking. Kicking off this Sunday, the dinner series will feature a rotating roster of multicultural guest chefs recreating the culinary legacies of their grandmothers. Amongst the grandchild cooks: a Japanese caterer, a Turkish recipe developer at Kochhaus, and the south German chef for the national football team.

Eat up. Grandma said so.

[Image: Managing Editor Hilda Hoy (right) making pork dumplings with her grandmother]

deutsch

Großmütterliche Kochkünste stehen im Zeichen der Geheimzutat Liebe. Eine kleine Umfrage in unserer Redaktion hat folgende Erinnerungen zutage gefördert:

Oma Helga Dora machte für Gregor gelegentlich Kotelett nach der Schule. Zum Schluss goss sie das vom Panieren übrig gebliebene Ei in die heiße Pfanne. Das butterige Kleckschen Rührei war der Höhepunkt des Mittagessens.
Wenn Sidsel an ihre dänische Mormor Asta denkt, dann kommt ihr der unvergleichbare Schokoladenkuchen in den Sinn, von dem die Enkel zu schwärmen nicht müde wurden.
Alex und seine Grandma Janice hatten ein heiliges Ritual: An Thanksgiving machten sie zusammen Blaubeer- und Kürbis-Pies.
Hildas taiwanesische Waipo war eine Meisterin geschmorten Schweinebauchs und machte den besten Zongzi, gefüllten und in Bambusblättern gedämpften Klebreis.

Die Macher des neuen, wöchentlich stattfindenden Supper Clubs Mother’s Mother haben sich großmütterliche Kochkünste auf die Fahnen geschrieben. Von Sonntag an werden wechselnde Köche verschiedenster Herkunft das kulinarische Vermächtnis ihrer eigenen Großmütter auf die Teller der Gäste zu zaubern. Unter den kochenden Enkelkindern: ein japanischer Caterer, ein türkischer Kochhaus-Mitarbeiter, der Rezepte entwickelt – und der süddeutsche Koch der Nationalelf!

Und immer schön aufessen! Dann scheint auch morgen wieder die Sonne. Wusste Oma schon.

[Bild: Leitende Redakteurin Hilda Hoy (rechts) und ihre Großmutter beim Herstellen von Teigtaschen mit Schweinefleisch]

Mother's Mother

Next scheduled dinners April 15, 20, and 28. Reservations a must | +493051638823 | Lausitzer Str. 13 | Facebook page